Wissenswertes für verantwortungsvolle Käufer

Vor der Anschaffung eines vierbeinigen Hausgenossen stellen sich beim verantwortlichen Käufer eine Reihe von Fragen, 
wie zum Beispiel Größe, Temperament, Gebrauchseignung und Bewegungsbedürfnis, sowie Behaarung u. a. m., die vor dem Kauf gründlich abgeklärt werden müssen.

Aus dem gleichen Grund erwartet man auch von dem neuen vierbeinigen Freund bestimmte rassetypische Verhaltensweisen, sie bilden ja schließlich die Grundlage für ein angenehmes Zusammenleben zwischen Mensch und Hund.

Bemerkenswert sind in diesem Zusammenhang auch die Wesenseigenschaften der ausgewählten Hunderasse, die, zumal bei den nicht mit hundlichem Verhalten vertrauten Haltungen und das ist die große Mehrheit öfters zu unhaltbaren Belastungen führen.

Beim Hovawart-Hund sollten die Voraussetzungen, die dieser €žseinem Menschen abverlangt, nicht allzu schwer zu erfüllen sein. Die Mehrzahl unserer Interessenten braucht einen sozial intakten, von Natur aus gehorsamen, verhältnismäßig leicht lenkbaren Hund, der möglichst wenig Wildpassion hat und zuerst innerhalb der Hova selbständig und sonst nur bei der Bedrohung seiner Meute aktiv in der Abwehr wird! (nach KÖNIG)

Alle diese Naturanlagen lassen sich in den Anlagenprüfungen feststellen. Die Teilnahme an diesen Tests (Körungen) sind deshalb geeignete Voraussetzungen für die Weiterführung der Zuchten auf bestehende Formen und Anlagewerte.


Diese Verpflichtung an die Hovawart-Züchterschaft ist sicherlich von einigem Interesse, wenn Sie Ihren zukünftigen Hausgenossen am Strick haben.