Wesensmerkmale

KÖNIG konnte nie die Auffassung teilen, dass Leistungskennzeichen (also Abrichtung) den HOVAWART im Wesen verbessern könne. Eine kynologisch vollkommen richtige Erfahrung und Erkenntnis!

Angefangen vom Namen HOVAWART für exakt diese Hundeform bis zu den Forderung der Körung und den Methoden der Prüfung, z. B. : Wachrufen des Schutztriebes am liegenden Menschen -Wecken des Suchtriebes durch Kurzfährten - Prüfung des Grades der Hetzneigung durch Bringübung am Kaninchenkasten - Junghundebeurteilung vor evtl. Verbildung durch Umwelteinflüsse u. v. m. hat KÖNIG den HOVAWART wiedererstehen lassen aus einem meist unübersichtlichen Material, das kein Kynologe um die Jahrhundertwende hätte deuten können.

Für die künftigen Bemühungen aller an der HOVAWART-Zucht Beteiligten mag als gesamthafte Forderung gelten:

Die Mehrzahl unserer HOVAWART-Halter brauchen einen sozial intakten, von Natur aus gehorsamen und leicht lenkbaren Hund, der möglichst wenig Wildpassion hat und erst innerhalb der "HOVA" selbständig - und ausserhalb nur bei Bedrohung seiner "MEUTE" aktiv in der Abwehr wird! Alle diese Naturanlagen lassen sich in Anlagenprüfungen feststellen, die Teilnahme an diesen Testen (Körungen) ist deshalb Voraussetzung für die Weiterführung der Zuchten auf bestehende Formen und Anlagenwerte. 

Hovawartzucht ist auch für die Zukunft auf Rekonstruktionswegen möglich, wenn wir die passenden Selektionen zu handhaben gelernt haben unter Wahrung der natürlicen Auslese. Sichergestellt ist damit die Erhaltung der erfreulichen Eigenschaften dieser Hunde und die Aussage:

"DER HOVAWART - mehr als ein Rassehund"

Quelle: Fred Graf

Und den Rest zu den Wesensmerkmalen liebe Leser, findet ihr unter  einem der Standard Nachschlagewerke Wikipedia oder einem Auszug Rassehund Beschreibung Hovawart.

Eure HST Zuchtberatung:-)