top of page

Mantrailing und der Hovawart


Als junge und energetische Besitzerin einer cleveren, willensstarken und lernbegierigen Junghovawart Hündin namens Jana habe ich mich gefragt, was für eine Aufgabe ich uns beiden geben kann, die unsere Bindung stärkt, meiner Hündin Spaß bereitet und ein Ventil für ihre Arbeitsbereitschaft bietet.

Und da schlug uns Nicole Stenzel die Idee des Mantrailings vor.

Was ist Mantrailing? Der Hund sucht und findet einen Menschen, auf Basis seines ausgeprägten und faszinierenden Geruchssinns und Geruchtsdifferenzierungsgabe. Das Wichtigste, das ich gelernt habe ist, dass es Teamarbeit zwischen Mensch und Hund ist, die auf Vertrauen in den Hund und Lesen des Hundes vom Menschen besteht, damit das Suchteam den Trail des Gesuchten beschreiten kann.

Ich habe mit Jana das erste Seminar zum trailen und besseren Lesen meiner Hündin bei Nina Orth im Alten Land gemacht. Persönlich habe ich mich vor dem Seminar gefragt, wie ich wohl meiner pubertären Hündin vermitteln kann, dass ich von ihr verlange, mit einem Geruchsartikel eine Person zu finden, die sich irgendwo in einer vollen Innenstadt befindet.

Aber als ich ihr nach Anweisung von Nina Orth den Geruchsartikel vorgehalten habe, lief sie sofort los, Nase auf dem Boden, und man konnte ihr ansehen, dass sie ihre Aufgabe gefunden hat. Sie weiß instinktiv, wie sie ihre Nase einsetzen muss und geht in ihrer Rolle auf mit Spaß und Erfolgen. Mich freut es, dass ich jetzt mit dem Mantrailing ihrer Arbeitsbereitschaft und Lernbegierde eine gute Richtung geben kann. Ich selbst als 2. Hälfte des Teams werde nun weiter lernen, meine Hündin bei der Suche zu lesen und lenken, damit wir das beste und glücklichste Suchteam werden, von dem ich weiß das wir es mit Wiederholung, richtigen Coaching und Erfolgen schaffen werden : )






98 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page